Willkommen in der Abteilung Schwimmen


11.06.2017

 

Westfalia Hombruchs Aktive bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen in Berlin

 

Hannah Becker und Paul Rüssmann hatten sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen qualifiziert. Über 200m Schmetterling kam Hannah Becker am frühen Morgen auf 2:25,12. Die 100m Schmetterling legte sie in persönlicher Bestzeit von 1:05,56 zurück und erreichte Platz 10 in ihrem Jahrgang.
Paul Rüssmann verbesserte sich über 200m Rücken auf 2:13,41. Über 100m Rücken kam er auf sehr gute 1:00,07, ebenfalls neue Bestzeit. Auch über 100m Schmetterling schwamm er in 0:57,52 neue Bestzeit. Insgesamt waren es erfolgreiche Tage in Berlin.

 


23.12.2016

 

Südwestfälische Meisterschaften im Schwimmen:

TuS Westfalia Hombruchs Aktive holen sieben Meistertitel

 

Beim letzten Wettkampf des Jahres konnten Hannah Becker und Paul Rüssmann mit guten Ergebnissen punkten.


Hannah Becker gewann die 100m Schmetterling in 1:05,37 und die 200m Schmetterling in 2:26,51 in der Offenen Klasse. Hinzu kam noch eine persönliche Bestleistung über die 100m Rücken in 1:09,77 und über die 200m Freistil in 2:14,11. Über beide Strecken wurde sie Zweite ihrer Altersklasse.


Paul Rüssmann gewann alle seine Rennen sowohl in der Jahrgangsklasse, als auch in der Offenen Klasse. Seine Zeiten: 50m Rücken 0:26,75, 100m Rücken 0:57,74, 200m Rücken 2:09,57, 100m Schmetterling 0:57,69 und 200m Schmetterling 2:14,10.


Weiterhin schwamm Sehle Celimli über 100m Schmetterling 1:14,85 und Marie Lenz über 200m Schmetterling 2:44,71.

 


26.11.2016

TuS Westfalia Hombruch mit guten Leistungen bei den NRW-Schwimmmeisterschaften

Hannah Becker und Paul Rüssmann konnten bei den NRW Meisterschaften überzeugen
Hannah Becker und Paul Rüssmann konnten bei den NRW Meisterschaften überzeugen

Am ersten Tag der NRW – Meisterschaften in Wuppertal schwamm Hannah Becker zum Auftakt über 200m Freistil in 2:14,37 neue Bestzeit. Gut eine Stunde später ging es dann über die 100m Schmetterling. Mit ihrer Zeit von 1:06,55 verbesserte sie sich um über 1 Sekunde und wurde Dritte ihres Jahrganges. Um die Mittagszeit ging Paul Rüssmann an den Start über die 100m Rücken. Mit 0:58,59 wurde er Zweiter seines Jahrganges und stand als Zehnter im Finale der Offenen Klasse. Hier schwamm er am späten Nachmittag 0:58,60 und belegte am Ende Platz 9.

 

Hannah Becker und Paul Rüssmann mit Bestzeiten!

 

Am zweiten Tag begann der Wettkampf für Paul mit den 50m Rücken. In neuer Bestzeit von 0:27,08 gewann er den  Jahrgang 1998 in NRW. Gegen Mittag ging es dann für Hannah über die 200m Schmetterling. Mit 2:23,96 verbesserte sie sich um fast zwei Sekunden und wurde Zweite ihres Jahrgangs. Für Paul Rüssmann ging es danach erst über die 100m Schmetterling. In 0:58,68 errang er Platz drei im Jahrgang. Nur 30 Minuten später standen die 200m Rücken an. Hier konnte er sich ebenfalls Rang 3 sichern in neuer Bestzeit von 2:11,17. Bei insgesamt sieben Starts sechs mal in den Medaillienrängen!
Der Trainer war sehr zufrieden.


29.06.2016

 

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften vom 20.06. - 26.06.2016 in Berlin

v.l.: Sarah Strack, Paul Ruessmann, Hannah Becker
v.l.: Sarah Strack, Paul Ruessmann, Hannah Becker

 

Mit Hannah Becker, Sarah Strack und Paul Rüssmann hatten sich gleich drei Aktive des TUS Westfalia Hombruch für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften qualifiziert. Hannah Becker erreichte mit ihrer neuen Bestzeit von 2:26,09 über 200m Schmetterling als 8. den Endlauf! Mit 2:28,84 konnte sie im Finale nicht ganz an die Leistung vom Morgen anknüpfen. Paul Rüssmann schwamm in seinen erstem Rennen in 1:00,95 neue Bestzeit über die 100m Rücken. Auch über 200m Rücken verbesserte er sich um mehr als 2 Sekunden auf 2:14,13.

 

Sarah Strack hatte sich überraschend für die 1500m Freistil qualifiziert. Sie verbesserte sich um 18 Sekunden auf 19:02,93. Im Jahrgang 1997 war dies sogar Rang sechs. Paul Rüssmann startete am Freitag zuerst über die 50m Rücken. Hier schlug er mit neuer Bestzeit von 0:28,35 an. Er verpasste den Finaleinzug um 2 Zehntel. Zwei Stunden später standen noch die 100m Schmetterling auf dem Programm. In neuer Bestzeit von 0:58,73 qualifizierte er sich als 10. für das Finale am frühen Abend. Im Finallauf ging er mit 0:26,54 über die ersten 50m schnell an. Am Ende war der Lohn eine nochmalige Steigerung um eine Sekunde auf 0:57,66. Damit erreichte er Platz acht im Jahrgang 1998.

 

Für die Aktiven des Tus Westfalia Hombruch war Berlin eine Reise wert!

 


Südwestfälische Kurzbahnmeisterschaften 12/13.Dezember 2015


Paul Rüssmann und Hannah Becker räumen ab

Mit hervorragenden Leistungen und Platzierungen konnten die Aktiven des TuS Westfalia Hombruch beim anstrengenden zweitätigen Wettkampf in Kamen aufwarten. In der offenen Klasse erreichte Hannah Becker über 200m Schmetterling in neuer Bestzeit von 2:25,77 Rang eins. Rang Zwei in der offenen Klasse erreichte Paul Rüssmann über 100m Rücken in 0:58,66, neue Bestzeit und damit erstmals unter der Minutengrenze! Auch über 200m Rücken in 2:13,48 und 50m Rücken in 0:27,16 wurde Paul Zweiter der Gesamtwertung. Dritte in der Gesamtwertung wurde Hannah Becker über 100m Schmetterling in neuer Bestzeit von 1:07,69. Auch Paul Rüssmann kam über 100m Schmetterling in 0:58,74 auf Platz Drei in der Gesamtwertung. Dazu kamen bei den beiden Aktiven die jeweiligen Siege und Platzierungen in der Altersklasse auf diesen Strecken. Hannah Becker schwamm noch über 100m Rücken neue Bestzeit in 1:12,30, ebenso die 200m Rücken in 2:35,02. Dazu kam noch ein dritter Platz in der Jugendklasse B über die 200m Freistil in 2:17,51. Paul Rüssmann wurde mit seiner Zeit von 1:09,61 über 100m Brust Dritter in der Jugendklasse B.


Auch die weiteren Aktiven des TuS Westfalia Hombruch warteten mit guten Zeiten auf. Luisa Elspaß legte die 100m Rücken in 1:13,24 zurück und die 100m Schmetterling in 1:14,34. Malina Bonefeld schwamm über 100m Freistil 1:07,92, Natascha Oberste brauchte für diese Strecke 1:05,70. Über 100m Schmetterling schwamm Marie Lenz 1:16,80 und Sehle Celimli 1:16,08. Hannah Rüssmann qualifizierte sich mit ihrer Zeit von 1:10,40 über 100m Rücken für das offene Finale, wo sie Fünfte wurde.


Damit endete ein erfolgreiches Wettkampfjahr für den TuS Westfalia Hombruch.


NRW Kurzbahn Meisterschaften 7/8.11.2015 in Wuppertal - TUS Westfalia Hombruch mit guten Ergebnissen

 

Für die Kurzbahn Meisterschaften in Nordrhein – Westfalen hatten sich Hannah Becker und Paul Rüssmann qualifiziert.  Paul Rüssmann ging am Samstag Morgen als Erster an den Start. Über 100m Rücken schwamm er 1:00,74. In seinem Jahrgang war das Platz vier. Hannah Becker erzielte über 100m Schmetterling in 1:08,05 den fünften Platz in ihrem Jahrgang. Paul schwamm noch die 50m Schmetterling in 27,00.

Am Sonntag konnte Paul Rüssmann dann über 50m Rücken in 0:27,61 Platz drei im Jahrgang erreichen. Hannah Becker übertrumpfte ihn dann mit Platz zwei über 200m Schmetterling in 2:30,00. Zum Abschluss kam Paul Rüssmann über 100m Schmetterling in 1:00,29 noch einmal als Vierter an.

 



16.06. - 21.06.2014: TuS Westfalia Hombruch bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen in Berlin

Kleine Hannah Becker ganz groß

Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen in Berlin glänzten die beiden Aktiven des TUS Westfalia Hombruchs mit neuen persönlichen Bestleistungen.

Im Rennen über 100m Schmetterling steigerte sich Hannah Becker um glatte 2 Sekunden und schlug in 1:10,75 an. Über die 200m Strecke, die ihr mehr liegt, ging es dann 2 Tage später. In einem furiosen Rennen blieb die Uhr bei 2:35,37 stehen. Eine Verbesserung um 2,5 Sekunden. Nachdem letzten Vorlauf stand dann fest, dass sie sich für das Jahrgangsfinale am späten Nachmittag als 10. qualifiziert hatte. Davon hatte man zwar geträumt, es aber eigentlich nicht erwartet. Am Abend stand dann eine sehr aufgeregte Hannah am Start. In 2:35,96 bestätigte sie ihre Vorlaufzeit und blieb auf dem 10. Platz des Jahrgangs 2001 in Deutschland. Ein toller Erfolg, zumal sie mit Abstand die kleinste ihres Jahrgangs war.

Auch Paul Rüssmann konnte sich gegenüber seinen letzten Rennen über 100m Rücken deutlich verbessern. Nach schneller Angangszeit über die ersten 50m in 0:30,85 schlug er in neuer Bestzeit von 1:04,20 an. Dadurch verbesserte er sich in der Deutschen Jahrgangsrangliste im Jahrgang 1998 von Platz 34 auf den 24. Platz.

Neben den sportlichen Aktivitäten blieb dann auch etwas Zeit Berlin zu erkunden.

 


 

Kamen 8./9.2.2014: Zweiter Wettkampf des Jahres in Kamen

Hannah Rüssmann in Top Form - Damen Staffeln mit Vereinsrekord!

Der zweite Wettkampf des Jahres fand im Kamener Hallenbad statt. Die Aktiven der Schwimmabteilung des TUS Westfalia Hombruch hatten gut trainiert und so fuhr die Mannschaft mit einigen Erwartungen auf gute Leistungen zum Wettkampf. Es wurden zwei super Wettkampftage, bei denen die Aktiven mit nicht erwarteten Steigerungen aufwarteten. Wenn überhaupt jemand durch besondere Leistungen herausstach, muss man Hannah Rüssmann nennen. In allen sieben Rennen verbesserte sie sich teilweise erheblich. Über 100m Rücken schwamm Sie im Einzelrennen 1:10,19 , Bestzeit – doch wieder knapp über 1:10,00. Das änderte sie dann in der Lagenstaffel. Als Startschwimmerin über die Rückendistanz verbesserte sie ihren eigenen Vereinsrekord auf 1:09,30!! Einen weiteren Vereinsrekord gab es für sie über 100m Freistil in 1:04,05. Weitere Bestleistungen: 100m Schmetterling 1:12,71, 100m Brust 1:22,25, 200m Freistil 2:22,96.

Aber auch die anderen Schwimmerinnen schwammen eine Bestzeit nach der anderen. 200m Brust Sarah Strack 2:53,56 , Lara Bovensmann 2:54,90. Über 100m Freistil Sarah Strack 1:05,26 , Lara Bovensmann 1:06,95 , Natascha Oberste 1:04,74 , Malina Bonefeld 1:09,04 , Marie Lenz 1:08,72.

Den Abschluss des ersten Tages bildete die 4 x 100m Lagenstaffel. In der Besetzung Hannah Rüssmann Rücken, Sarah Strack Brust, Hannah Becker Schmetterling und Natascha Oberste Kraul verbesserten sie den alten Vereinsrekord erheblich und siegten mit großen Vorsprung in 4:49,73 , vor der zweiten Mannschaft des TUS Westfalia Hombruch mit Eslem Celimli, Lara Bovensmann, Marie Lenz und Malina Bonefeld. Die Herrenstaffel wurde Zweite in 4:20,63 in der Besetzung Paul Rüssmann Rücken 1:01,63 (Bestzeit), Dennis Renz, Sven Hasse, Sebastian Sewarte.

Der zweite Tag begann genau so erfolgsversprechend, 200m Freistil Lara Bovensmann 2:21,96 , Hannah Rüssmann 2:22,96 , Sarah Strack 2:20,15 , Natascha Oberste 2:25,80 , Marie Lenz 2:31 , Malina Bonefeld 2:36 , Eslem Celimli 2:39 . Über 100m Schmetterling schwamm Marie Lenz 1:17,22 (Staffelzeit: 1:15,60). Über 100m Brust konnten es die Spezialisten Sarah und Lara kaum fassen, dass in ihrem Lauf bei 75m noch Hannah Rüssmann führte. Am Anschlag allerdings hatte Lara Bovensmann die Hände knapp vor und siegte im Vereinsduell in 1:21,53 vor Hannah Rüssmann (1:22,25) und Sarah Strack (1:22,58). Malina Bonefeld verbesserte sich stark auf 1:27,51. Über 200m Rücken schwamm Eslem Celimli 2:56,15, Schwester Sehle 200m Lagen 2:56,76.

Zum Abschluss gab es bei den Damen ein begeisterndes Kopf an Kopf Rennen über 4 x 100m Freistil mit wechselnden Führungen mit dem SF Unna. Natascha Oberste 1:04,05 als Startschwimmerin und somit gleichfalls Vereinsrekord (gleiche Zeit wie Hannah Rüssmann), Sarah Strack 1:04,71 , Hannah Rüssmann 1:04,25 und zum Abschluss eine entfesselt schwimmende Lara Bovensmann mit 1:04,53 , eine Zeit, die sie sich sicher nie vorgestellt hätte. Endzeit Unna 4:17,6 TUS Westfalia Hombruch 4:17,8. Für beide Manschaften neuer Vereinsrekord. Die zweite Mannschaft mit Malina Bonefeld, Marie Lenz, Eslem Celimli und Kira Schuff wurde Dritte in 4:48,91. Als Startschwimmer der Herren pulverisierte Paul Rüssmann in 0:55,36 seine bisherige Bestleistung über 100m Freistil. Die Staffel wurde mit Dennis Renz, Sebastian Sewarte und Sven Hasse in 3:56,49 Zweite.

Am gleichen Tag schwamm Hannah Becker im Südbad über 200m Schmetterling hervorragende 2:43,16 und in die gleichen Disziplin über die 100m Strecke 1:15,50.