Handball-Jugend

Aktuelles aus der Jugend


Aktuelle Trainingszeiten nach den Sommerferien


2018


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zweiter Platz für die wE-Jugend beim Beachturnier

Ein toller zweiter Platz beim Beachhandball-Turnier in Hamm erspielte sich unsere weibliche E-Jugend bei strahlend schönem Wetter. Erst im Penalty Shoot Out gegen HLZ Ahlen verpassten die Mädels ersten Platz ganz knapp. Und dabei haben alle Mädels am vergangenen Mittwoch das erste Mal Beachhandball gespielt. Ein schöner erfolgreicher Tag bei dem die Mädels super viel Spaß hatten. 

D. Müller


Start der neugegründeten weibliche E-Jugend

 

Unsere neugegründete weibliche E-Jugend-Mannschaft hat ihre ersten zwei Turniere absolviert. Mit einer Vielzahl von Neu-Anfängern belegten wir beim DO-CUP der DJK Oespel Kley in der Halle Lütgendortmund etwas unglücklich nur den vierten von vier Plätzen. Beim Turnier des VfL Aplerbeckermark an der Schweizer Allee konnte nun das erste Spiel gewonnen werden - mit 6:0 gegen den ausrichtenden Verein. Die anderen drei Spiele gegen ASC 09, SV Heißen und HSG Hohenlimburg gingen auch nur knapp verloren. So konnten wir uns über einen guten 4. Platz, Medaillen, Urkunden und eine große Tüte Süßigkeiten freuen! Außerdem konnte man sehen, wie sich die Mannschaft auf jeder Position Stück für Stück verbessert hat und auch die Mädchen, die erst wenige Wochen Handball spielen, an Sicherheit gewinnen und die Mannschaft zusammenwächst! Wir sind gespannt auf die Saison 2018/19, die wir mit zwei Mannschaften (2007/2008 und 2009/2010) bestreiten werden!

Weitere Infos zur weiblichen E-Jugend finden Sie hier.

Daniela Müller


Unsere Minis
Die Handballer von Übermorgen tummeln sich freitags nachmittags in der Turnhalle an der Eierkampstrasse.
Im Alter zwischen 3 - 6 Jahren machen die Mädchen und Jungen vielseitige Bewegungserfahrungen mit und ohne Ball.
In kleinen Spielen entwickeln sie motorische Fähigkeiten und soziale Kompetenzen als Bausteine des Handballspiels, wobei immer der Spaß an der Bewegung im Vordergrund steht.
Interessierte Kinder und Eltern sind herzlich willkommen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Gemeines Training der weiblichen B-Jugend und 2. Damen

 

"Alt gegen Jung" ein Spielprinzip, das es gefühlt schon solange gibt wie Menschengedenken und das von Generation zu Generation weitergeführt wird. So lag es nahe, dass sich die 2. Damen aufmachte und die weibliche B-Jugend in ihrer Trainingszeit besuchte, um das genannte Spielprinzip an die Jugendlichen weiterzugeben.  ;-)

Nach einem gemeinsamen Warum-up und kleinen Kräftigungsübungen, bei denen sich die Spielerinnen kennenlernen konnten, ging es ans Handballspielen.

Alle waren mit viel Spaß bei der Sache und waren sich einige, dass diese gemeinsame Trainingseinheit nicht die letzte gewesen ist.

 Nikola Sondern


Sieg der wB beim letzten Saisonspiel 17/18
Sieg der wB beim letzten Saisonspiel 17/18

Und zum Schluss einen Auswärtssieg !

Saisonrückblick der weiblichen B-Jugend

 

Am Ende der Saison 2016/2017  gab es für unsere Mannschaft zunächst keine guten Aussichten, da weder ein Trainer noch ausreichend viele Spielerinnen zur Verfügung standen, um eine nächste Saison gut besetzt antreten zu können. Doch zum Start in die neue Saison 2017/2018 hatten wir dann unseren Trainer und weitere Mitspielerinnen gefunden und fanden auch bald als besonders gute Gemeinschaft zusammen. Außerdem waren Spielerinnen aus der weiblichen C-Jugend bereit bei uns auszuhelfen, was wir sehr geschätzt haben. Die ersten gemeinsamen Spiele der Saison waren natürlich noch kein großer Erfolg nach so wenig Zeit des Zusammenspielens, aber von Spiel zu Spiel haben wir als Mannschaft zusammen kleinere Erfolge erarbeitet und das war uns allen mehr Wert, als von vorne herein gut zu sein. Als dann im Februar 2018 der erste gemeinsame Sieg folgte, war die Freude in allen Gesichtern zu sehen und ich glaube, ich habe noch nie einen schöneren Sieg miterlebt.

Doch auch das letzte Saisonspiel sollte ein Sieg werden und dass wir das schaffen konnten, darin waren wir uns alle einig. Dieses Spiel spielten wir alle mit Leidenschaft und als dann die Zeit abgelaufen war, hatten wir nochmal 2 Punkte gewonnen.

Ich möchte mich im Namen der Mannschaft bei unserem Trainer bedanken, der nie aufgehört hat uns weiter zu motivieren und weiter zu fordern. Ein Dankeschön gilt auch den Eltern, die unsere treuesten Fans sind, da sie auch wenn nicht alle Spiele schön anzugucken waren immer dabei mitgekommen sind!

 

Zuletzt ein persönliches Dankeschön von mir an meine Mädels, die nicht nur Mannschaftskolleginnen sind, sondern mittlerweile auch durch viele private Erlebnisse sehr gute Freundinnen geworden sind.  Unsere Mannschaft ist wahrscheinlich nicht die Beste, aber ich kann mit Sicherheit sagen, dass es die Mannschaft mit dem besten Teamgeist und Zusammenhalt ist. Schließlich ist eine Mannschaft immer nur so gut, wie die Stimmung auf der Bank! ;-)

Annika Neuhaus


Saisonrückblick 2017/18 der weiblichen C-Jugend

Ein Jahr mit Höhen und Tiefen

 

In die Saison 2017/18 starteten die Mädels der Jahrgänge 2004 und 2003 optimistisch und mit viel Spaß, trotz des immer dünner werdenden Kaders, der während der Sommerpause auf nur 9 Spielerinnen schrumpfte. Das Spielsystem war in dieser Saison auf Grund der wenigen teilnehmenden Mannschaften in eine Vor- und eine Endrunde gegliedert, wobei Kreisklasse und Kreisliga spielende Teams aufeinander trafen. Das Minimalziel, welches sich das Team setzte war klar: Das erreichen der Endrunde! 

Dies erreichten wir auch durch gute spielerische und kämpferische Leistung. In der Endrunde mussten wir uns dann aber geschlagen geben. Der kleine Kader konnte kräftemäßig auch mit Unterstützung aus der D- und B-Jugend nicht Stand halten.

Trotz einer Endrunde, die phasenweise sehr demoralisierend war, gaben die Mädels nie auf und zeigten, dass sie sich spielerisch weiterentwickelt haben und den Spaß an dem Handballsport trotz Tiefen nie verloren haben.

Als Team haben wir während der Weihnachtszeit gewichtelt und das Spiel "Werwölfe" für uns entdeckt, trafen uns auf Pizza, quatschten viel und tobten uns im Frühjahr zum Abschluss im Klettergarten aus.

Nikola Sondern


2017


Unsere weibliche D-Jugend

„Dürfen wir dich Schnitzel nennen?“, war eine der ersten Fragen, die ich gestellt bekam, als ich nach etwa 10 Jahren Handballabstinenz Anfang 2017 die weibliche D-Jugend als Coach übernahm.
„Oh ha, was für einen Haufen habe ich mir denn da angelacht?“, war daraufhin mein erster Gedanke und schnell stellte sich heraus … einen super Haufen!

Ende 2016 hörte ich über eine Schulfreundin meines Sohnes, dass der Verein Schwierigkeiten hatte, einen Trainer für ihre Mannschaft zu bekommen. Die beiden Trainerinnen mussten ihr Team aus beruflichen Gründen kurzfristig abgeben und ich erklärte mich bereit, die Mädels übergangsweise zu übernehmen.
So bin ich mitten in der Saison dazu gestoßen, weshalb mein Bericht über die vergangene Spielzeit verhältnismäßig kurz ausfällt. Die beiden Trainerinnen Malena und Michelle hatten sehr gute Arbeit geleistet und mir eine Mannschaft übergeben, die richtig guten Handball spielt und auch im Training immer mit Spaß dabei ist.

Schaut man nur auf die Spielergebnisse der letzten Saison könnte man meinen, dass es eine durchschnittliche Saison war. Eine Platzierung im Mittelfeld und das Verhältnis zwischen Siegen und Niederlagen in etwa ausgeglichen.
Wer die Spiele gesehen hat weiß aber: es war eine echt gute Saison. Mit nur einer Torfrau, die sportlich auch in anderen Bereichen erfolgreich aktiv ist und daher hin und wieder (verständlicher Weise und natürlich entschuldigt) leider nicht zur Verfügung stand, lag eine besondere Herausforderung darin, mit einer Feldspielerin im Tor auch gegen „aK“ spielende Mannschaften (außer Konkurrenz, da auch ältere Spielerinnen dabei sind) zu bestehen.
Die Mannschaft hat diese Situationen aber immer problemlos selbstverantwortlich gelöst.
Reihum hat sich immer sofort eine Spielerin bereit erklärt, ins Tor zu gehen und die Anderen haben in der Abwehr immer noch eine Schüppe draufgelegt, um es ihrer Mannschaftskollegin leicht zu machen. Im Angriff gab es leider Tage, an denen dem gegnerischen Tor scheinbar die Ecken fehlten, denn anders ist es nicht zu erklären, dass die Mädels immer versuchten, der Torfrau ein Loch in den Bauch zu werfen, wodurch sie dann leider den ein oder anderen Punkt „verschenkt“ haben.

Alles in Allem kann ich nicht anders, als ein positives Fazit zu ziehen. Zwischenzeitlich hat der Verein zwei Spielerinnen aus der eigenen Damenmannschaft als Trainerinnen gewinnen können, die mit vielen guten Ideen und großem Engagement bei der Sache sind, sodass ich mich als Zuschauer auf die nächste Saison der weiblichen D-Jugend freuen kann.

Ich bin fest davon überzeugt, dass diese tolle Mannschaft am Ende der Saison sehr weit oben in der Tabelle landen wird.

Noch ein kleiner Nachtrag:
Ein Dankeschön geht auch an die Eltern der Spielerinnen! Bei jedem Spiel konnte die Mannschaft auf viel Unterstützung von der Tribüne setzten. Immer waren viele Eltern dabei und das bei Heimspielen Kaffee, Brötchen usw. angeboten wurden war und ist eine tolle Sache.

Wenn ihr (Mädchen der Jahrgänge 05/06) Spaß am Sport habt, gerne einmal beim Handball rein schnuppern möchtet, oder bereits spielt und einen neuen Verein sucht, kommt vorbei!
Es ist jede herzlich willkommen und in dieser Truppe fällt es niemandem schwer, sich schnell wohl zu fühlen!

 Dirk Schmitz


Saisonrückblick 2016/17 und Ausblick 2017/18 - Weibliche C- Jugend

In der vergangenen Saison spielten in der C-Jugend die Jahrgänge 2002 und 2003 gemeinsam. Diese Mädels-Truppe zeichnete sich vor allem durch ihren Kampfgeist und ihre Freude am Handballsport aus.
Sie haben gemeinsam bis zur letzten Minute um jedes Tor gekämpft und so den ein oder andern Sieg errungen.
Im Laufe der Saison haben die Mädels sich individuell stark weiterentwickelt, das Auge für die Mitspielerinnen jedoch nie außer Acht gelassen und gelernt, sich von negativen Erfahrungen nicht runterziehen zu lassen, sondern sich durch positive Erlebnisse zu stärken. So konnte die Mannschaft konnte sich auch bei Misserfolgen gegenseitig auffangen und immer wieder motivieren.
Viele Aktionen auch abseits des Handballfeldes, wie z.B. ein gemeinsames Grillen, Bowling, Pizza essen oder Brunchen haben den Zusammenhalt in dem Team gestärkt, der sich auch übergreifend auf die D- und B-Jugend auswirkte. So wurden Spielerinnen aus der D-Jugend mit in Mannschaftsaktionen eingebunden und im Mannschaftsverband aufgenommen. Gleiches gilt für Spielerinnen aus der C-Jugend, die über die gesamte Saison in der B-Jugend ausgeholfen haben.
Das neue Team der C-Jugend, das seit den Osterferien gemeinsam trainiert, besteht aus den Jahrgängen 2003 und 2004.
In einem Freundschaftsspiel und einem Rasenturnier konnten sich die Mädels schon unter Beweis stellen und knüpfen dort an, wo in der vergangenen Saison aufgehört wurde. Die Mädels verbreiten viel Spaß und Freunde an dem Gemeinschaftserlebnis Handball und übertragen dies auf ihre gemeinsame Spielweise. Sie präsentieren sich schon gut eingespielt und wir freuen uns auf die kommende Saison!

Nikola Sondern


Saisonrückblick männliche B-Jugend 2016/2017

In der abgelaufenen Saison gesellten sich die Spieler des Jahrgangs 2001 zum Altjahrgang dazu und so stellte man mit 10 Spielern einen recht dünnen, jedoch ausgeglichenen Kader. Um auch bei jedem Spieltag eine schlagkräftige Mannschaft auf das Spielfeld schicken zu können, brauchten wir also eine konditionsstarke und vor allem zuverlässige Einheit. Diesen Anforderungen wurde unsere Mannschaft über die komplette Saison gerecht und das spiegelte sich auch oft in den Endergebnissen wieder.
Am Anfang der Spielzeit fehlte der Mannschaft häufig noch die Konstanz. So zeigte man oft Spiele mit zwei völlig unterschiedlich starken Halbzeiten.
In den gut besuchten Trainingseinheiten feilten die Jungs eifrig an spielerischen, konditionellen und körperlichen Defiziten und so stellten sich auch regelmäßig  teils deutliche Erfolgserlebnisse ein. Dass es bei einer solch dünnen Personaldecke auch mal Spiele geben würde, bei denen uns gegen Ende noch die Luft ausgehen sollte, mussten wir im Hinspiel gegen den OSC Dortmund schmerzlich feststellen. Nach deutlicher Führung ging das Spiel gegen den späteren Tabellenzweiten in letzter Sekunde noch verloren.
Ihre ganze Stärke zeigten die Jungs im Rückspiel gegen den ungeschlagenen Meister aus Dorstfeld. Hatte man im Hinspiel noch Lehrgeld zahlen müssen, kämpften die Jungs im Rückspiel bis zum Schluss um zwei Punkte und brachten den starken Gegner kurz vor den ersten Punktverlust. Zwar ging das Spiel im Endeffekt knapp verloren, zählt aber trotzdem zu den Highlights der Saison. Gegen eine  körperlich klar überlegene Mannschaft aus Huckarde, die außer Konkurrenz an den Start ging, war man in beiden Spielen spielerisch überlegen und zeigte bei zwei Siegen jeweils sehr gefestigte und nervenstarke Leistungen.
Das große Plus dieser Mannschaft ist, dass sie seit Jahren in derselben Konstellation zusammen spielt und trainiert. Das war sicherlich auch der Grundstein für eine absolut zufriedenstellende Saison, die man nach 9 Siegen und 5 Niederlagen auf dem dritten Tabellenplatz abschließen konnte.

Da wir im nächsten Jahr keine A-Jugend bilden können, zieht es vier talentierte Spieler für eine Übergangssaison nach Höchsten. Wir freuen uns, sie aber schon im nächsten Jahr wieder bei uns zu haben.

 

- Jan Pietrowski -

Um weiter erfolgreich zu sein, möchten wir den Kader der diesjährigen B-Jugend gerne noch etwas verstärken und freuen uns deshalb über interessierte Spieler der Jahrgänge 2001/2002. 



2016


Nikolaus-Training der weiblichen Jugend

Zum alljährlichen Nikolaus-Training im weiblichen Jugendbereich griffen die Mädels nicht nur zum Ball, sondern auch zum "Besen". Denn es wurde Quidditch gespielt! Nach anfänglichen Problemen mit mehreren Bällen zeitgleich zuspielen, lief es mehr und mehr besser und der Spaß war in allen Gesichtern zu sehen.


Die weibliche D-Jugend Vorschau 2016/17: Der Spaß steht im Vordergrund

 

Nachdem die E-Jugend die letzte Saison mit Erfolg abschließen konnte, starteten wir nun mit 15 Mädchen in die Vorbereitung.

Voller Motivation trainieren wir fleißig und versuchen uns bei einigen Turnieren. Vieles ist für die jüngeren noch ungewohnt, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister.

Wir hoffen, dass wir uns auch in der nächsten Saison weiter entwickeln können und als Team zusammen wachsen. Die Hauptsache bleibt dabei aber trotzdem weiterhin der Spaß und die Freude am Handball.

 

 

Michelle Weitzel (Trainerin)


Männliche D-Jugend Saisonbericht 2015/16 und Vorschau neue C-Jugend

 

Wir trainieren seit dem Sommer 2015 gemeinsam die männlichen Jahrgänge 2002/2003. Als wir Euch kennenlernten, wart Ihr ein ganz schön wilder Haufen. Mit der Zeit sind wir alle älter geworden... ...und Ihr seid immer noch ein wilder Haufen! Trotzdem müssen wir zwei sagen, dass uns die Arbeit immer noch genau so gut gefällt wie zu Beginn.

 

Gemeinsam blicken wir auf eine erfolgreiche Saison 2015/16 zurück. Wir erreichten zusammen den dritten Platz der Kreisklasse, wobei die anderen Teams vor uns außer Konkurrenz spielten.

Die Vorrunde der Stadtmeisterschaften richteten wir selbst an einem gelungenen Turniertag aus. Hier noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle, die uns an diesem Tag durch Essensspenden, Turnierleitung sowie den Auf- und Abbau unterstützten. Die Einnahmen, welche an diesem Tag gemacht wurden, kommen der Mannschaftskasse zugute.

 

So waren wir zum Beispiel in der Soccerhalle eine Runde pöhlen. Auf diesem Turnier konnten wir uns tatsächlich auch für die Endrunde qualifizieren. Leider reichte dort die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor nicht aus und auch in der Abwehr leisteten wir uns leider zu viele Fehler. Trotzdem verlieren wir nicht den Mut und werden weiter an uns arbeiten, damit die kommende Saison ein voller Erfolg wird!

 

Mittlerweile dürften wir so viele Neuzugänge in unseren Reihen begrüßen, dass es uns möglich ist, in der Saison 2016/17 zwei Mannschaften in der C-Jugend Kreisklasse zu melden.

 

Wir freuen uns auf die kommende Saison mit Euch und hoffen, diese ähnlich gut, wenn nicht noch sogar besser, abzuschließen. ;-)

 

Weitermachen!

 

 

Jermo & Max (Trainer)


 

Weibliche D-Jugend Saisonbericht 2015/16

 

Zu Beginn war die weibliche D-Jugend sehr dezimiert, sodass die Mannschaft „außer Konkurrenz“ gemeldet wurde. Doch im Laufe des Sommers kamen immer mehr neue Gesichter dazu, sodass wir uns in der Saison ganz auf unsere Stärke verlassen konnten. Im gemeinsamen Trainingslager mit der weiblichen C-Jugend in Fröndenberg lernten die Mädels sich  untereinander gut kennen und hatten eine Menge Spaß. Im Trainingslager führten wir unseren ersten „Trinkpäckchen-Wart“ ein, der dafür sorgte, dass die Mädels sich nach jedem Spiel mit einer Caprisonne belohnen konnten. Letztlich beendeten wir die Saison mit einem ausgeglichenen Punktestand von 16:16. Die Mädels haben sich über das gesamte Jahr durch die Bank individuell weiterentwickelt, viel dazu gelernt und vor allem sehr viel Spaß im Team und beim Handball spielen gehabt. Zum Saisonabschluss haben die Mädels gemeinsam Handballshirts gestaltet und waren gemeinsam beim Bowlen.

 

Nikola Sondern (Trainerin)


Saisonbericht 2015/16 männliche B-Jugend

 

Lange vor Saisonbeginn war schon klar, dass die Spielzeit für Aktive und den Trainer eine ungewohnt problematische Aufgabe werden sollte. So rückten aus der C-Jugend der Vorsaison nur vier Spieler in die B-Jugend auf. Um diesen vier Jungs trotzdem einen regelmäßigen Spielbetrieb zu gewährleisten wurde die Mannschaft außer Konkurrenz gemeldet. Jetzt konnte der kleine Kader zumindest so aufgefüllt werden, dass bei einem Großteil der Partien sieben Spieler auf dem Feld stehen konnten.

Woche um Woche wurde mit Spielern aus der C-Jugend und vereinzelt auch aus der A-Jugend aufgefüllt. Gerade die C-Jugendlichen, die quasi regelmäßig direkt vorher spielten, rissen also ein großes Pensum ab. Beim  Trainingsbetrieb zeigten sich die Jungs immer motiviert und gewillt sich weiterzuentwickeln und zu verbessern.  Der zerstückelte Spielplan und die Kadersituation mit teilweise nur sechs Aktiven an den Spieltagen war für die Jungs kein Grund sich hängen zu lassen.

Mit einer „Jetzt erst Recht“-Einstellung konnte die Mannschaft einige Spiele für sich entscheiden und schlussendlich noch zwei Mannschaften hinter sich lassen. Dafür gebührt den Jungs ein großes Kompliment. Ein herzliches Dankeschön auch an die Spieler und Eltern der auffüllenden Mannschaften, die teilweise quer durch Dortmund gefahren sind  um eine spielfähige Mannschaft stellen zu können. Ohne den großen Einsatz aller Beteiligten wäre diese Saison für die vier Jugendlichen nicht möglich gewesen.

In der kommenden Spielzeit kommen glücklicherweise sechs Altjahrgänge aus der C-Jugend hoch und somit stellt die B-Jugend in der nächsten Saison eine tatkräftige Mannschaft.

 

Jan Pietrowski (Trainer)


2015


Movie Park Ausflug der neuen-alten wD-Jugend
Movie Park Ausflug der neuen-alten wD-Jugend

Aktuelles der weibl. D-Jugend

 

Die Saison beendete unsere weibliche D- Jugend in ihrem letzten Spiel mit einer tollen Teamleistung und kämpferischem Ehrgeiz wie die ganz Großen. Um die schöne gemeinsame Zeit zu beenden und damit die „Großen“ in die C-Jugend zu verabschieden und die „Neuen“ aus der E- Jugend zu begrüßen, fuhren wir alle gemeinsam in den Movie Park. Dort verbrachten wir einen ganzen Tag wobei sowohl Achterbahn-Neulinge als auch manche, denen es nicht schnell und hoch genug sein konnten,  eine Menge Spaß hatten. Das sonnige Wetter lud sogar zu einem Pick-Nick auf der Wiese zur Mittagszeit ein, das für die benötigte Stärkung sorgte.

Aber zum Glück ist ja keiner aus der Welt, darum wurde in der Zeit vor den Sommerferien, wo die Halle Renninghausen auf Grund eines Brandschades geschlossen war, gemeinsam in der Kreuzstraße und draußen trainiert. Training draußen bei dem schönen Wetter gar kein Problem und für die Mädels eine willkommende Abwechslung. Trotz der anderen Gegebenheiten waren alle fleißig dabei, ob Laufübungen auf der Tartanbahn, Ballarbeit auf dem Kunstrasenplatz oder Basketball auf dem Schulhof spielte dabei keine Rolle. Im Grünen fanden sich ebenso anspruchsvolle Aufgaben wie drinnen in der Halle, die mit viel Spaß und Schweiß zusammen gemeistert wurden.

 

Nach den Sommerferien starten die D- und C- Jugend mit einem gemeinsamen „Trainingslager“ in die Vorbereitung auf die neue Saison. Wobei der Spaß und der Zusammenhalt des Teams im Vordergrund stehen sollen.

 So freuen wir uns schon auf die kommende Saison! :-) 

 

Nikola Sondern (Trainerin)


Weibliche B-Jugend -

Voller Motivation in die nächste Saison!

 

Nach einer ausgeglichenen und soliden Saison 2014/2015 in der Kreisliga ging es für uns direkt weiter. Nach der Saison verabschiedeten wir unseren Trainer Goofy, der nun in unserer zweiten Damenmannschaft eine neue Aufgabe übernommen hat und unserem Verein treu bleibt.

Mit unseren neuen Trainerinnen aus der Damenmannschaft starten wir hochmotiviert in die neue Saison. Wie in jeder Mannschaft lief auch bei uns nicht immer alles so wie es sollte. Doch daran arbeiten wir jetzt zusammen! Wir möchten uns in allen Bereichen steigern. Von Ausdauer über Kraft bis hin zum Spielverständnis. Vor allem aber, haben wir uns das Ziel gesetzt, als Mannschaft auf dem Feld aufzutreten und unseren Zusammenhalt zu stärken.

Natürlich wollen wir das nicht nur, sondern tun auch was dafür! Die Vorbereitung hat im April begonnen und seitdem sind wir fleißig dabei. Auch in den Ferien haben wir trainiert und uns allmählich mit der Tartanbahn des Sportplatzes angefreundet. Trotzdem freuen wir uns nun alle wieder mit dem Ball durch die Halle zu laufen. ;-)

 

Leider mussten wir uns auch von einigen Spielerinnen verabschieden. Wir wünschen ihnen weiterhin alles Gute! Da unser Kader derzeit sehr überschaubar ist, würden wir uns freuen, wenn Spielerinnen der Jahrgänge 1999/2000 bei unserem Training vorbei schauen!


Bild aus einem Heimspiel der Männliche C-Jugend.
Bild aus einem Heimspiel der Männliche C-Jugend.

Männliche C-Jugend spielte eine ordentliche Saison

 

Die männliche C-Jugend spielte in der abgelaufenen Saison in der C-Jugendkreisliga. Das erste Spiel war gegen OSC Dortmund. Nach einer souveränen Halbzeitführung ging das Spiel noch deutlich mit 27:21 verloren. Auch die nächsten 3 Spiele gingen deutlich verloren. Zum Abschluss der Hinrunde spielten wir gegen ÖSG Viktoria. Hier gelang dann auch der erste Sieg mit 39:11.

Zum Auftakt der Rückrunde war der Gegner wieder OSC Dortmund. Die Jungs hatten sich einiges vorgenommen und wollten Revanche für das verlorene Hinspiel. Nach ausgeglichener erster Halbzeit konnte man sich Mitte der zweiten Halbzeit entscheidend absetzen. Am Ende stand ein verdienter 26:18 Sieg auf der Anzeigetafel. Bis zum Saisonende kam noch ein weiterer Sieg gegen ÖSG Viktoria hinzu und man belegte in der Abschlusstabelle einen hervorragenden 4.Tabellenplatz.

Der Kader der männlichen C-Jugend zur neuen Saison besteht aus 10 Spielern und wir werden in der C-Jugendkreisklasse an den Start gehen. Ziel wird sein die neuen Spieler aus der letztjährigen D-Jugend zu integrieren. Hierbei soll der Spaß am Handball im Vordergrund stehen.

 

Über den ein oder anderen neuen Mitspieler würden wir uns freuen. Sollte Interesse bestehen seid ihr gerne willkommen. Schaut einfach mal bei einem Training vorbei. Die Trainingszeiten für die männliche C-Jugend (Jahrgang 2001/2002) sind mittwochs von 18:00 – 19:15 Uhr in der Sporthalle Renninghausen und freitags von 18:30 – 19:00 Uhr in der Halle Hacheney.


Die männliche A-Jugend

 

Im April 2015 habe ich, Max Kossack, die Mannschaft vom vorherigen Trainer Carsten Möllemann übernommen.

Die 16 bis 18 jährigen Spieler trainieren ab August immer mittwochs von 19:00 bis 20:30 in der Sporthalle Renninghausen. Freitags trifft sich die Mannschaft in der Zeit von 19:00 bis 20:30 in der Sporthalle Kreuzhalle .

In der Mannschaftsbesprechung haben wir uns für die Saison 2015/2016 zum Ziel gesetzt einen Tabellenplatz unter den ″ersten Drei″ zu erspielen und an der Stadtmeisterschaft an der Endrunde teilzunehmen.

Um diese Ziele zu erreichen trainiert die zwölf Mann starke Mannschaft intensiv das Offensivspiel. Damit dies entsprechend gelebt werden kann, liegt das Augenmerk auf einer kontinuierlichen Steigerung der Ausdauerleistung des Teams. Selbstverständlich wird auch dabei das Abwehrtraining nicht vergessen. Nicht zuletzt sollen die jungen Männer Spaß am Sport haben, weshalb wir auch zwischendurch auch mal etwas anderes machen und einfach mal „nur“ Fußball spielen.

 

Die Mannschaft würde sich freuen, wenn zahlreiche Zuschauer zu ihren Spielen erscheinen, um die zu unterstützen. Das Handballspielen, und vor allem das Gewinnen, machen dann einfach noch mehr Spaß.


Wir freuen uns immer über neue Mitspieler. Habt Ihr Interesse? Meldet euch bei mir unter 0177-6864477 oder schreibt mir eine E-Mail an max.kossack.mk@gmail.com .