SG Menden Sauerland Wölfe gewinnen den Kronen Cup 2017

In der Hauptrunde des Kronen Cups 2017 traf die 1.Herren auf die Drittligisten Ahlener SG, SG Menden Sauerland Wölfe und den ATV Dorsteld (Qualifikant 2.Gruppe B). In der Parallel-Gruppe kämpften der TuS Volmetal (3.Liga), Soester TV (Oberliga), TuS Bommern (Verbandsliga, Qualifikant 1. Gruppe B) und der ASC 09 Dortmund (Landesliga, Qualifikant 2.Gruppe A) um den Einzug in das Halbfinale.

In der ersten Partie war die Ahlener SG der Gegner der 1.Herren. Nach einer guten Leistung und zwischenzeitlicher 2 Tore Führung, ging das Spiel am Ende leider mit 13:11 verloren. Im zweiten Spiel musste damit mindestens 1 Punkt her, um noch theoretische Chancen auf den Halbfinaleinzug zu haben. Obwohl die Lauritsch-Sieben die meiste Zeit im Rückstand lag, ließ sich die Mannschaft nicht abschütteln und lag immer in Schlagdistanz. Der letzte Wurf, der den Ausgleich bedeutet hätte, fand von der Rechtsaußen Position leider nicht ins Ziel. Mit 11:12 ging die Partie ebenfalls knapp verloren und der Traum vom erneuten Halbfinale war geplatzt.
Ein deutlicher 12:6 Sieg über den ATV Dorstfeld rundete den guten Eindruck der 1.Herren ab.
Den Gruppensieg sicherte sich die Ahlener SG mit einem 8:7 über die SG Menden Sauerland Wölfe.


Favoriten geben sich keine Blöße


In der zweiten Gruppe entwickelten sich ebenfalls enge und spannende Spiele. Verbandsligist TuS Bommern präsentierte sich wie am Vortag stark, musste sich jedoch mit 11:10 dem TuS Volmetal beugen, konnte dem Oberligisten aus Soest jedoch ein 9:9 Unentschieden abringen. Zu einem Halbfinaleinzug reichte es für die Wittener dennoch nicht, da der Soester TV im letzten Gruppenspiel ein Remis gegen den TuS Volmetal erreichte.

So standen sich in den Halbfinals die ranghöchsten Mannschaften gegenüber. Die Qualität und Spannung der Gruppenspiele setzte sich weiterhin fort. In Halbfinale 1 musste gar ein 7m-Werfen über den Finaleinzug entscheiden. Mit 15:12 (11:11) setzte sich der Titelverteidiger aus Ahlen gegen die Börde-Städter durch. Im zweiten Entscheidungsspiel unterlag der TuS Volmetal den Wölfen aus Menden hauchdünn mit 8:9.

 

Wölfe haben längeren Atem


Damit kam es im Endspiel zu einem Duell aus der Gruppenphase. Diesmal bewies die SG Menden Sauerland Wölfe den längeren Atem, revangierte sich für die kurz vorher erlittene Niederlage und besiegte die Ahlener SG mit 10:8. Der unterlegene Titelverteidiger konnte jedoch mit Björn Wiegers den besten Torschützen des Turniers stellen (14 Treffer). Die Fairplay Wertung ging an den ATV Dorstfeld.

Ergebnisse Finalrunde

 


Die Gruppen des Kronen Cup 2017 sind ausgelost

Die 1.Herren bekommt es in der Gruppenphase am Samstag mit dem TV Brechten, VfL Brambauer und dem ASC 09 Dortmund (alle Landesliga Staffel 3) zu tun.
In der Gruppe B streiten sich der TuS Bommern (VL), ATV Dorstfeld (LL 3), HVE Villigst-Ergste (LL 4) und die DJK Oespel-Kley (LL 3) um die ersten beiden Plätze, die wie gewohnt die Qualifikation für den Sonntag bedeuten.
Spielplan Gruppenphase

Am Sonntag bilden die Ahlener SG und der TuS Volmetal (beide 3.Liga) die Gruppenköpfe. Ebenfalls in der Finalrunde gesetzt sind die Teams der SG Menden Sauerland Wölfe (3.Liga) und des Soester TV (Oberliga).
Spielplan Finalrunde

 


Der Kronen Cup 2017 findet am 12. und 13. August 2017 statt

 

Die Abteilung Handball des TuS Westfalia Hombruch 1891 e.V. wird auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Herren-Handballturnier um den KRONEN Cup ausrichten. Termin in diesem Jahr für die mittlerweile 27. Auflage ist das Wochenende vom 11. bis 13. August 2017. Gespielt wird wie gewohnt in der Sporthalle Dortmund-Renninghausen, Am Hombruchsfeld.
Nachdem das Turnier im letzten Jahr erneut erst im August ausgerichtet wurde, haben wir als Veranstalter uns aufgrund durchweg positver Rückmeldungen dazu entschieden, diesen Termin auch in diesem Jahr beizubehalten. Das gestiegene sportliche Niveau im letzten Jahr war aufgrund der fortgeschrittenen Saisonvorbereitung der einzelnen Teams deutlich spürbar.
 
Am Freitag (11.08.) wird das Wochenende mit dem Fassanstich sowie dem Mixedturnier eingeläutet (Beginn: 18.00 Uhr).
 
Am Samstag messen sich dann die acht ranghöchsten Dortmunder Handballteams in zwei Vierergruppen untereinander, um vier Qualifikanten für das Hauptturnier am Sonntag zu ermitteln. Zusagen gibt es von Verbandsligist TuS Bommern, den Landesligisten TV Brechten, ATV Dorstfeld, ASC Dortmund und von Ausrichter Westfalia Hombruch. Ergänzt wird das Feld durch die bereits als Aufsteiger in die Landesliga feststehenden Teams des VfL Brambauer sowie der DJK Oespel-Kley. Als achtes Team hat der sich ebenfalls auf Aufstiegskurs befindliche HVE Villigst-Ergste sein Kommen zugesagt.
 
Die Teams von OSC Dortmund (andere Planung) und TuS Borussia Höchsten (Hochzeitsfeier im Mannschaftskreis) haben abgesagt.

Für den Sonntag  (13.08.) ist es gelungen, ein sportlich äußerst attraktives Teilnehmerfeld zusammen zu stellen. Ihre Zusagen gegeben haben bereits 3.-Ligist und Vorjahressieger Ahlener SG, TuS Volmetal (ebenfalls 3. Liga), die als Aufsteiger in die 3. Liga feststehende SG Menden Sauerland Wölfe sowie der Soester TV (Oberliga).
 
Anwurf ist am 12.08. um 15.00 Uhr, am 13.08. um 11.00 Uhr. Gespielt wird jeweils 1 x 20 Minuten.